Hilfe, mein Wasserbett blubbert?

 

Wodurch entsteht das „Blubbern“ in Wasserbetten?

Durch zuviel Luft in der Wasserbett-Matratze entstehen Blubber-Geräusche, die teilweise als sehr störend empfunden werden. Hin und wieder ein wenig Luft im Wasserkern ist ganz normal. Liegt jedoch eine starke Luftentwicklung (häufig mehrere Liter) vor, können ein zu hoher Kalkgehalt, Bakterien oder Algen die Ursache sein.

Abbildung: Bubble Stop
Macht Schluss mit dem lästigen blubbern im Wasserkern
Preistipp: 11,99 Euro

Wie entfernt man die Luft aus der Matratze?

Zum Glück lässt sich das lästige „Glucksen“ und „Blubbern“ mit Hilfe einer so genannten Entlüftungspumpe ohne viel Aufwand beseitigen. Die speziell für Wasserbetten entwickelte Pumpe wird auf das Matratzenventil aufgeschraubt und alle Luft kann somit leicht aus der Matratze entweichen. Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung von "Bubble Stop". Hierbei wird der sich im Wasser befindliche Sauerstoff auf chemische Weise gebunden.

Abbildung: Bubble Stop
Mit der Entlüfungspumpe entferne Sie überschüssige Luft aus dem Wasserkern
Preistipp: 7,95 Euro

Was macht man bei zu hartem Wasser?

Ist das Leitungswasser, welches man zum Befüllen des Wasserbettes verwendet, kalkhaltig, ist es sinnvoll, einen Konditionierer zu wählen, der dies auch berücksichtigt. Auf keinen Fall sollte man zu Wasserenthärtern greifen, die nicht ausdrücklich für Wasserbetten geeignet sind. Um möglichen Problemen von Anfang an aus dem Weg zu gehen, raten manche Fachhändler auch zu einer Befüllung mit destilliertem Wasser.

Abbildung: Wasserbett KondiWasserbett Konditionierer 2-er Pack
Preistipp: 5,99 Euro

Wie zeigt sich eine Verunreinigung durch Bakterien oder Algen?

Offensichtliche Anzeichen einer Verkeimung sind unangenehmer Geruch, trübes und verfärbtes (grünlich) Wasser sowie starke Luftbildung. Liegt lediglich ein Verdacht vor, kann man durch einen „DIP-Test“, den man in Apotheken oder beim Händler erhält, Sicherheit erlangen.

Was ist ein „DIP-Test“?
Mit einem DIP-Test können Bakterien einfach nachgewiesen werden. Er wird ins Wasser der Matratze getaucht und nach drei Tagen liegt das Ergebnis vor. 

Abbildung: Dip Test
Mit dem DIP Test das Wasser auf Bakterien prüfen
Preistipp: 6,95 Euro

Wie geht man gegen eine Verkeimung vor?

Um der Verkeimung zu Leibe zu rücken, empfiehlt sich „Aquashock“ (Anleitung beachten!). Er arbeitet sehr schnell und ist wirksam gegen Bakterien, Algen, Hefen und Pilze. Somit muss das Wasser nicht unbedingt ausgetauscht, es sei denn, wenn sich ein unangenehmer Geruch ausgebreitet hat, den man schnellstmöglich wieder loswerden möchte. Gegen den unangenehmen Geruch hilft auch z.B. Smellosan, welcher die Geruchsbildung organischer Gerüche am Wasserbett neutralisiert und ein angenehmen Zimt Duft hinterlässt.

Abbildung: Smellosan
Geruchsneutralisator für Wasserbetten, der einen angenehmne Zimt Duft hinterlässt
Preistipp: 8,95 Euro

Abbildung: Aquashock
Aquashock in den Kern einfüllen, damit Bakterien keine Chance haben
Preistipp: 16,95 Euro

Durch anklicken eines Produktbildes, gelangen Sie direkt zu der Artikelbeschreibung eines ausgewählten Onlineshops für Wasserbetten und Zubehör!