Geschichte der Wasserbetten

 

Die Geschichte der Wasserbetten reicht weit zurück. Bereits seit Jahrtausenden werden mit Wasser gefüllte Tierhäute von Naturvölkern und Wüstennomaden als Schlafstätten genutzt. In unseren Breiten entdeckte man die gesunde und heilsame Wirkung des Wasserbetten-Schlafes für den medizinischen Bereich gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Zur Linderung von Schmerzen werden die speziellen Matratzen bis heute vor allem bei Verbrennungsopfern und bettlägerigen Patienten eingesetzt. Erst in den 60er Jahren begann das Wasserbett seinen Einzug in die privaten Haushalte als bequemes Möbelstück für den allnächtlichen Schlaf. Wasserbetten heutzutage
Die Geschichte der Wasserbetten reicht weit zurück.

Seit seinen Anfängen hat sich das Wasserbett stetig weiterentwickelt und verbessert und gilt seid etwa zehn Jahren als ausgereiftes Produkt. Vorurteile wie mangelnde Stabilität, eine mögliche aufkommende „Seekrankheit“ oder vermeintliche Überschwemmungen, basieren häufig auf falschen Vorstellungen und mangelnder Erfahrung. Die durchdachten und modernen Wasserbetten von heute sind nun einmal nicht mit denen aus früherer Zeit zu vergleichen. Durch die große Vielfalt an Modellen, Matratzen und Systemen können nahezu alle räumliche Gegebenheiten und persönliche Ansprüche der Nutzer berücksichtigt werden. Die große Auswahl bringt es aber auch mit sich, dass man sich im Vorfeld eines Wasserbettkaufs gut informieren sollte, um eine optimale Entscheidung entsprechend der eigenen Bedürfnisse treffen zu können.
Vorurteile wie mangelnde Stabilität, eine mögliche aufkommende „Seekrankheit“ oder vermeintliche Überschwemmungen, basieren häufig auf falschen Vorstellungen und mangelnder Erfahrung.


Allgemeine Vorteile gegenüber herkömmlichen Matratzen:

  • Gesunder und erholsamer Schlaf durch fehlende Druckpunkte besonders im Schulter- und Beckenbereich
  • Bessere Blutzirkulation
  • Ideale Auflagefläche durch bestmögliche Unterstützung des Körpers
  • Schnelleres Einschlafen durch entspannende Schlaftemperatur (Heizung) und bequeme Lage
  • Geringeres Schwitzen durch variable Heizungseinstellung und direkte Verdunstung
  • Hygiene und Sauberkeit (kein Staub, keine Milben)
  • Schlafen auf dem Bauch bei Schwangerschaft
  • Längere Haltbarkeit (bei richtiger Pflege)

Vorteile unter anderem bei folgenden Krankheitsbildern:

  • Schlafstörungen
  • Allergien (Sauberkeit)
  • Muskelschmerzen, Rheuma (Wärme)
  • Normale Rückenschmerzen (keine Druckpunkte, Wärme)
  • Wunden und Entzündungen (gut zirkulierender Blutkreislauf, keine Druckpunkte) 

Nachteile gegenüber herkömmlichen Betten:

  • Hohes Gewicht
  • Etwas höhere Anschaffungskosten
  • Laufende Kosten (Reinigung, Pflege, Strom für die Heizung)
Allgemeine Vorteile gegenüber herkömmlichen Matratzen


Gesunder und erhohlsamer Schlaf


Steigern Sie Ihr Wohlbefinden